Aktuelles aus dem Kreisverband!

 

dieBasis Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach

Wir sammeln Unterstützer-Unterschriften für unsere Direktkandidatin und die Landesliste

Das Bundeswahlgesetz schreibt vor, dass Parteien, die sich erstmals zur Wahl stellen wollen, hierfür ein gewisses Maß an Befürwortung in der Wählerschaft nachweisen müssen. Dies ist eine durchaus sinnvolle Beschränkung, um das Angebot auf den Wahlscheinen von Kleinstverbänden und Einzelpersonen freizuhalten.

In Bayern gelten für die Teilnahme an der Bundestagswahl folgende Vorschriften:

  • ein Landesverband benötigt 2.000 in Bayern wahlberechtigte Unterstützer, um sich mit seiner Landesliste um die Zweitstimmen zu bewerben
  • Direktkandidaten in den jeweilgen Wahlkreisen müssen 200 stimmberechtigte Befürworter nachweisen

Die Landes- und Kreiswahlbehörden geben für das Sammeln von Unterstützerunterschriften eigene Formulare heraus, die wir unten zum Download bereitstellen.

Beide ausgefüllte Formulare bitte im Original möglichst bald an den Kreisverband senden:

dieBasis KV Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach
c/o Ehlers Verlag GmbH
Geltinger Str. 14 e
82515 Wolfratshausen

Wir kümmern uns dann um die weiteren, erforderlichen Schritte: Die Bestätigung der Wahlberechtigung der Unterstützer bei den Gemeinden einzuholen und die gesammelten Pakete dem Kreiswahlleiter bzw. dem Landesverband zu übergeben.

Unterstützungsformular Kreiswahlvorschlag


Das 3-seitige Formular soll wie folgt ausgedruckt werden:

  • Seiten 1 und 2 auf Blatt 1 Vorder- und Rückseite
  • Seite 3 auf Blatt 2

Auszufüllen ist lediglich der gelb hinterlegte Bereich.
Lasst euch bitte nicht von der unzulänglichen Aufteilung der Felder irritieren. Hauptsache, alle erforderlichen Daten sind eingetragen.
Achtung! Bei mehreren Vornamen müssen diese alle eingetragen werden.

Das ausgefüllte Formular bitte im Original senden an:

dieBasis KV Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach
c/o Ehlers Verlag GmbH
Geltinger Str. 14 e
82515 Wolfratshausen

Unterstützungsformular Landesliste


Das 2-seitige Formular bitte auf 1 Blatt drucken (Vorder- und Rückseite).

Auszufüllen ist lediglich der gelb hinterlegte Bereich.
Achtung! Bei mehreren Vornamen müssen diese alle eingetragen werden.

Das ausgefüllte Formular bitte im Original senden an:

dieBasis KV Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach
c/o Ehlers Verlag GmbH
Geltinger Str. 14 e
82515 Wolfratshausen

Vergangenes

10. Juni 2021 - Vortrag „Die Dreigliederung des sozialen Organismus nach Rudolf Steiner als politische Vision“

Unser Kreisverband lud Mitglieder und Gäste an diesem Donnerstagabend zu einem öffentlichen Vortrag als Präsenzveranstaltung in Wolfratshausen und auch zur Online-Teilnahme ein.

Referent Bernhard M. Huber befasste sich in seinem Vortrag unter anderem mit folgenden Fragen:

  • Was hat dieBasis mit der Dreigliederung zu tun?
  • Elemente der Dreigliederung anhand konkreter Beispiele und
  • Kann die Dreigliederung eine politische Vision sein?


Bernhard M. Huber empfiehlt zum Selbststudium folgende Literatur und andere Quellen:

Kontakt zu Bernhard M. Huber: Bernhard.Huber@qmvision.de

6. Mai 2021 - Pressebericht in der Regionalausgabe des Münchner Merkur

Am 06. Mai 2021 berichtete der Münchener Merkur im Wolfratshauser Regionalteil über unsere Direktkandidatin zur Bundestagswahl.

Pressebericht, 2021-05-06

28. April 2021 - Pressemitteilung zur Direktwahl der Kandidatin für die Bundestagswahl 2021

Partei dieBasis im Oberland wählt Bundestags-Direktkandidatin

Pressemitteilung mit der Bitte um Veröffentlichung:

Wolfratshausen: Mit einer aussichtreichen Direktkandidatin geht die noch junge Partei dieBasis im Oberland bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 an den Start. Bei Ihrer Aufstellungsversammlung wählten die Mitglieder des Kreisverbandes Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach in der vergangenen Woche Susanne Ehlers (56), Unternehmerin und Verlegerin aus Geretsried, mit breiter Mehrheit zu ihrer Direktkandidatin. Als Ersatzkandidat wurde der 56-jährige Betriebswirt Christoph Beyrer aus Miesbach gewählt.

„So wie es jetzt ist, ist es unerträglich, wir müssen die Politik in unserem Land in neue Bahnen lenken.“ Mit diesem fast schon vernichtenden Urteil zur derzeitigen politischen Lage in Deutschland begann Susanne Ehlers ihre Bewerbungsrede als Bundestagsdirektkandidatin für dieBasis. Die Mutter zweier erwachsener Töchter, die zusammen mit ihrer Schwester den Ehlers Verlag und das Ausbildungszentrum „naturwissen“ in Wolfratshausen leitet, machte deutlich, dass sie bereit ist, sich für diesen Politikwechsel in Deutschland einzusetzen. Dabei stellte Ehlers klar, dass sie mit dieser Ansicht weder Corona-Leugnerin, Verschwörungstheoretikern oder gar „Aluhutträgerin“ sei: „Ich kritisiere die Maßnahmen und deren Verhältnismäßigkeit, das sind keine Vernunft-Entscheidungen mehr, das sind politische Entscheidungen“, so Ehlers, Kanzlerin Merkel hatte das selbst zuvor in zahlreichen Interviews eingeräumt. „Was ist hier tatsächlich los?“, fragt sich die 56-jährige, die bereits vor Jahren, als ehemaliges Juso-Mitglied, politische Erfahrung sammeln konnte. Die Suche nach Antworten auf all ihre Fragen habe sie in den vergangenen Monaten, als Organisatorin zahlreicher Demonstrationen im Landkreis, auf die Straße gebracht. „Als Journalistin für wissenschaftliche Themen weiß ich, dass Wissenschaft von der Diskussion lebt – und genau die findet, aufgrund einer regelrechten „Experten-Monokultur“, aktuell nicht statt“. Angesichts der Lage, in der sich zahlreiche Branchen, das Bildungssystem aber auch Brauchtum und Kultur befänden, eine „fatale Fehlentwicklung“, so Ehlers. Die momentane Politik brauche dringend Machtbegrenzung, politische Entscheidungen bräuchten wieder eine breite Bürger-meinung. Diese wiederum könne durch Schwarmintelligenz, also das Wissen `vieler, herbeigeführt werden, so die Verlegerin, die damit auf das Wertefundament ihrer Partei anspielte: Die vier Säulen Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung und Schwarmintelligenz. Die Mitglieder Ihres Kreisverbandes überzeugte Ehlers mit diesen basisdemokratischen Ansätzen – eine breite Mehr-heit sprach ihr in der anschließenden Abstimmung das Vertrauen für ihre Direktkandidatur aus.

*

Über dieBasis: dieBasis vereint Menschen, die in Frieden und Freiheit leben und miteinander bessere Entscheidungen treffen möchten. Als Leitbild hat die Partei die vier Säulen: die Säule der Freiheit, der Machtbegrenzung, des liebe- und achtungsvollen Umgangs und der Schwarmintelligenz.

*

19. April 2021 - Delegiertenwahl für die Entsendung zur Aufstellung der Landesliste

Am Montag, dem 19. April 2021 ermittelte dieBasis in öffentlicher Aufstellungsversammlung ihre Vertreter (Delegierten) im Wahlkreis 223 Bad Tölz-Wolfratshausen – Miesbach zur Aufstellung der Landesliste dieBasis Bayern.

12. April 2021 - Aufstellungsversammlung zur Wahl des Direktkandidaten/der Direktkandidatin

Am Montag, dem 12. April 2021 fand die Aufstellungsversammlung zur Wahl des Direktkandidaten/der Direktkandidatin im der Partei dieBasis für den Wahlkreis 223 Bad Tölz-Wolfratshausen – Miesbach in öffentlicher Versammlung statt.

22. Januar 2021 - Online Vortrag von Thomas Förster

Wir gehen in die nächste Runde unserer online Vortragsreihe und laden Sie ganz herzlich ein zu unserer nächsten Veranstaltung:

*Referent: Thomas Förster, Heilpraktiker
*Thema: Frühjahrskur für Leichtigkeit und Lebensfreude – Bewegung Ernährung und Gedankenhygiene
*Termin: Freitag, 05. Februar 2021
*Uhrzeit: 18.30 bis ca. 20.00 Uhr
*Veranstaltungsort: online, per zoom

14. Dezember 2020 - Gründung des Kreisverbands

Basisdemokratische Partei Deutschland – „dieBasis“ – Gründung Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen-Miesbach

Die junge Partei dieBasis steht für Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit und eine gerechtere, freiere Welt – realisiert durch transparente Politik ihrer Mitglieder und Unterstützer.

Die Forderung nach Unverletzlichkeit der Grundrechte, echter Willensvertretung der Bürger und Wiedererlangung einer offenen Demokratie und Gewaltenteilung sind die zentralen Säulen der Partei und der Garant für eine sichere Zukunft für Deutschland.

Bevormundung und Desinformation durch die aktuelle Regierung, Einschränkung der Freiheitsrechte, Verschwendung von Steuergeldern, Zerstörung der Wirtschaft und des Wirtschaftsstandortes Deutschland sind die Antriebskräfte für die junge Partei – in den  Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach vertreten durch den neuen Kreisverband.

Der neu gegründete Kreisverband wird vor allem repräsentiert durch Mitglieder, deren bisheriger Fokus auf dem normalen Berufsleben lag. Sie sind neu auf dem politischem Parkett, repräsentieren weder die Mitte, Links oder Rechts, sondern den breiten Querschnitt der Bürger Deutschlands.

Aktuelles aus dem Landesverband Bayern

Aktuelles aus dem Bund

AG Frieden

26. Mai 2021
Stellungnahme der AG Frieden zum aktuellen Konflikt mit Russland

Impfpflicht: Wir ziehen keine „Versuchskaninchen“ groß!

20. Mai 2021
Es kann nicht sein, dass unsere Kinder und Jugendlichen dem unkalkulierbaren Risiko von Impfschäden ausgesetzt werden, …“

Das Recht der Kinder auf ein gesundes Leben

20. Mai 2021
dieBasis tritt an, damit das Kinderlachen zwang- und maskenlos für immer erlaubt bleibt …

Zum Umgang mit kritischen und abfälligen Medienberichten

8. Mai 2021
Dass unser Staat zu unlauteren Mitteln greift, erkennt man an der Diskussionskultur, die keine ist, an den Diffamierungen, an der üblen Nachrede und dem gezielten Einsatz von redaktionellen Beiträgen, …